News

Vierteljahrespreis der deutschen Schallplattenkritik 3/2018

Melchior Vulpius: 6- bis 7-stimmige Motetten der Cantiones Sacrae II

In der Longlist 3/2018 für den Vierteljahrespreis des Preises der deutschen Schallplattenkritik ist das Klassiklabel querstand gleich mit zwei Nominierungen vertreten. Vol. 3 der Gesamteinspielung der „Cantiones Sacrae“ von Melchior Vulpius mit der Capella Daleminzia unter René Michael Röder findet sich in der Kategorie „Chormusik“, in der Kategorie „Alte Musik“ wurde die neue CD „L'immagine di Corelli“ von Susanne Scholz und Michael Hell ausgewählt.

Die vierteljährlich erscheinende Longlist des Preises der deutschen Schallplattenkritik (PdSK) gilt als Vorauswahl für die Bestenliste und enthält die besten und interessantesten Neuveröffentlichungen der vorangegangenen drei Monate in verschiedenen Kategorien. Bewertungskriterien sind künstlerische Qualität, Repertoirewert, Präsentation und Klangqualität.

Ob unsere nominierten CDs den Sprung auf die Bestenliste 3/2018 schaffen, entscheidet sich am 14. August 2018.

 

Zur Website des Preises der deutschen Schallplattenkritik

Zurück