News

Der Wolf und die sieben Hauptpartien

Die wiederentdeckte Stimme – Heldentenor Dr. Horst Wolf

Die Stimme des Dessauer Heldentenors Kammersänger Dr. Horst Wolf (1894–1980) galt als „verloren“. Es sind heute keine professionellen Tonaufzeichnungen dieses Sängers bekannt, der über ein Vierteljahrhundert dem Dessauer Theater, dessen Ehrenmitglied er bei seinem Ausscheiden 1957 wurde, verbunden war und der immerhin an den Staatsopern in Dresden, München, Berlin und Wien sowie an nahezu allen größeren Opernhäusern Deutschlands, aber auch im Ausland gesungen hat. Für diese Überlieferungslücke gibt es im Wesentlichen zwei Gründe: Erstens hatte er zeitlebens eine Abneigung gegen Tonaufnahmen im „sterilen“ Studio und zweitens sind die Rundfunkaufnahmen mit seiner Stimme verloren.

Trotzdem erblickt nun eine 5-CD-Box das Licht der Welt, mit der die Stimme von Dr. Horst Wolf wieder erlebbar wird. Wie es dazu kam, das können die Interessenten auf einer Festveranstaltung zur Präsentation dieser CD-Box erfahren: am 8.10. um 17.00 Uhr im Foyer des Anhaltischen Theaters Dessau, in Kooperation mit dem Freundeskreis des Dessauer Theaters e.V. und dem Richard-Wagner-Verband Dessau. Dort wird dann auch das Rätsel gelöst, was sich hinter dem geflügelten Wort „Der Wolf und die sieben Hauptpartien“ verbirgt.

 

Zur Seite der Veranstaltung auf der Homepage des Theaters

Zurück