Eberhard Spree: Die Frau Capellmeisterin Anna Magdalena Bach. Ein Zeitbild

Eberhard Spree: Die Frau Capellmeisterin Anna Magdalena Bach. Ein Zeitbild

ISBN 978-3-95755-663-9n
29,80 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Wer war Anna Magdalena Bach? Unüberschaubar groß ist die Literatur über ihren Ehemann Johann Sebastian. Doch mit Anna Magdalena, jener Frau, die am längsten, bis zu seinem Lebensende, an der Seite des Köthener Hofkapellmeisters und Leipziger Thomaskantors war, hat man sich bisher vergleichsweise selten und noch weniger faktennah beschäftigt.
Der Autor Eberhard Spree begibt sich in seinem Buch auf die nachweisbaren Spuren der „Frau Capellmeisterin Bach“ und beleuchtet ihren Lebensweg: von der Geburt bis zur beruflichen Station als Sängerin am Köthener Hof, ihre Zeit in und mit der Familie Bach in Köthen und Leipzig, schließlich auch die letzten zehn Jahre ihres Lebens nach dem Tod des Thomaskantors.
Spree geht dabei akribisch vor und beschreibt ausschließlich auf der Grundlage der vorhandenen Quellen, wie die Lebensumstände, die Arbeitsbedingungen, die Möglichkeiten und Grenzen Anna Magdalena Bachs gewesen sind. Er entwirft gleichzeitig ein faszinierendes Bild der Zeitumstände, des gesellschaftlichen und alltäglichen Umfeldes, in denen die Familie Bach lebte. Interessantestes Ergebnis seines Buches ist: Anna Magdalena Bach war mehr als nur Ehefrau und Mutter, sie war auch Geschäftspartnerin ihres Mannes und bis in die Leipziger Zeit hinein aktive Sängerin auf höchstem künstlerischem Niveau.
Das Buch erscheint im 300. Jahr nach der Eheschließung Johann Sebastian Bachs mit Anna Magdalena Wilcke am 3. Dezember 1721. Es setzt die intensive Beschäftigung des Autors mit Anna Magdalena Bach, die bereits im Buch „Die verwitwete Frau Capellmeisterin Bach“ – dort im wesentlichen über die Jahre nach dem Tod ihres Mannes – ihren Niederschlag gefunden hatte, in Richtung auf ein komplettes Lebens- und Zeitbild fort.

 
Erschienen im Verlag Klaus-Jürgen Kamprad
Festeinband, BxH 17x24 cm, zahlreiche Abbildungen, teilweise vierfarbig, 320 Seiten

ISBN 978-3-95755-663-9

 

 

Inhalt:

Vorwort
Kindheit und Jugend
Der Bräutigam
Die Trauung
Die Frau Capellmeisterin
Leipzig
Die Sängerin
Familienmitglieder
Dienstpersonal
Privatschüler
Ehefrau eines Gelehrten
Jahreseinkünfte
Ehe- und Geschäftspartner
Die verwitwete Frau Capellmeisterin
Die Witwe und ihre Kinder
Das Gnadenhalbjahr
Das Nachlassverzeichnis
Die Verteilung des Nachlasses
Finanzielle Unterstützungen
Einkünfte aus eigener Arbeit
Wohnhaft auf dem Neuen Kirchhof
Tod und Begräbnis
Nachwort

Anhang 1: Das Nachlassverzeichnis Johann Sebastian Bachs
Anhang 2: Die auf den 11. November 1750 datierten Vereinbarungen der Erben über die Verteilung der im Nachlassverzeichnis Johann Sebastian Bachs aufgeführten Posten
Anhang 3: Bisher bekannte Zeitungsanzeigen für den „Versuch über die wahre Art das Clavier zu spielen“ von Carl Philipp Emanuel Bach, in denen die verwitwete Frau Capellmeisterin Bach für Leipzig als Collecteurin angeführt ist