Alon Sariel/Concerto Foscari: Rembrandt!

Alon Sariel/Concerto Foscari: Rembrandt!

VKJK 1901n
18,00 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Rembrandt!

Werke von Emanuel Adriaenssen, Joachim van den Hove, Nicolas Vallet, Johannes Schenck, Jan Pieterszoon Sweelinck, Samuel Scheidt, Nicolaus à Kempis, Jacob van Eyck, Carel Hacquart, Louys de Moy, John Bull, Peter Philips, Benedictus à Sancto Josepho, Constantijn Huygens und Adriaen Valerius

Alon Sariel (Laute); Concerto Foscari: Elisabeth Champollion (Flöte), Fredrik Hildebrand (Viola da Gamba), Claudius Kamp (Flöte/Dulzian), Paweł Miczka (Violine/Viola), Leopold Nicolaus (Violine)

Dieses Album ist Alon Sariels persönliche Hommage an Rembrandt van Rijn, dessen 350. Todestages die Kunstwelt anno 2019 gedenkt. Als Lautenist hat das Niederländische Goldene Zeitalter Alon Sariel nun schon einige Zeit in seinen Bann gezogen – vielleicht gerade deshalb, weil die musikalischen Perlen jener Epoche kaum gespielt werden und sicher nicht zu dem gehören, was man als das Standardrepertoire für dieses Instrument bezeichnen kann. Ein großer Teil des Programms dieser CD ist ursprünglich Lautenmusik, denn zweifellos war die Laute das geschätzteste Instrument des Goldenen Zeitalters. Schon allein das Bildwerk dieser Zeit spricht eine deutliche Sprache: Etwa 25 Prozent aller Musikgemälde zeigen eine Laute.

Allerdings hat Sariel diesem Projekt einige Instrumente hinzugefügt – Instrumente, die sich im Niederländischen Goldenen Zeitalter großer Beliebtheit erfreuten, wie Gambe und Flöte. In den Arrangements dieser Aufnahme wird die Lautenmusik noch farbiger. Zudem wollte Sariel Spielraum für Improvisation schaffen, damals ein wesentliches Element in der Musik – auch die heutigen Musiker lassen ihrer Phantasie freien Lauf, mit einem Gemälde von Rembrandt vor Augen.

Während der Proben und der Aufnahme mit Concerto Foscari haben die Musiker oft über Farben gesprochen, darüber, einen dunkleren oder helleren Klang zu kreieren etc. Musikalische Terminologie kommt häufig aus der visuellen Welt, aus der Welt der Malerei. Der Moment, in dem Maler versuchen, Musik zu visualisieren, kann sehr faszinierend sein – als ob sie die Musik in etwas Unendliches „einfrieren” möchten, etwas, das länger währt als einfach ein Akkord auf der Laute. Genau diesen gemalten Momenten will Alon Sariel mit den Mitteln der Musik Leben einhauchen und somit quasi den „Soundtrack” des Goldenen Zeitalters erschaffen. Zwei der Stücke erfahren auf dieser CD ihre Weltersteinspielung: Louys de Moys „L’Italiana & Spagnolet“ und die Allemande von Constantijn Huygens.

CD im Digipack
Booklet: deutsch/englisch
Bestell-Nr.: VKJK 1901

 

Trackliste/Hörbeispiele 

Play Button   Track 1 Emanuel Adriaenssen: Canson Englesa & Altra Canson Englesa, from Pratum musicum longe amoenissimum
Play Button   Track 2 Joachim van den Hove: Courante, from Delitiae Musicae
Play Button   Track 3 Nicolas Vallet: Fortune Angloise, from Le Secret des Muses
Play Button
 
Track 4
Johannes Schenck: Sonata Terza in G minor, from Il giardino armonico, op. 3 – Adagio
Play Button   Track 5 Johannes Schenck: Sonata Terza in G minor, from Il giardino armonico, op. 3Allegro
Play Button   Track 6 Johannes Schenck: Sonata Terza in G minor, from Il giardino armonico, op. 3Adagio
Play Button   Track 7 Johannes Schenck: Sonata Terza in G minor, from Il giardino armonico, op. 3Allegro
Play Button   Track 8 Jan Pieterszoon Sweelinck/Samuel Scheidt: Ballo del Granduca, SwWV 319
Play Button   Track 9 Nicolaus à Kempis: Symphonia à 2 op. 3, No. 18
Play Button   Track 10 Jacob van Eyck: De France Courant, from Susanne van Soldt MS
Play Button   Track 11 Carel Hacquart: Sonata sesta a tre, from Harmonia Parnassia Sonatarum
Play Button   Track 12 Emanuel Adriaenssen: Saltarello Englesa, from Pratum musicum longe amoenissimum/Joachim van den Hove: Canarie, from Delitiae Musicae
Play Button   Track 13 Louys de Moy: Paduana d’Aurick, from Le Petit Boucquet de Frise orientale
Play Button   Track 14 John Bull: The Spanish Paven, from Fitzwilliam Virginal Book
Play Button   Track 15 Peter Philips: Trio de la Cinquième Mode, from Fitzwilliam Virginal Book
Play Button   Track 16 Louys de Moy: L’Italiana & Spagnolet, from Le Petit Boucquet de Frise orientale
Play Button   Track 17
Benedictus à Sancto Josepho:Sonata Terza in D minor, from Orpheus Elianus è Carmelo in orbem editus. Opus octavum a. 2. viol et basso viola cum basso continuo - Adagio
Play Button   Track 18
Benedictus à Sancto Josepho:Sonata Terza in D minor, from Orpheus Elianus è Carmelo in orbem editus. Opus octavum a. 2. viol et basso viola cum basso continuoAllegro
Play Button   Track 19
Benedictus à Sancto Josepho:Sonata Terza in D minor, from Orpheus Elianus è Carmelo in orbem editus. Opus octavum a. 2. viol et basso viola cum basso continuoAdagio
Play Button   Track 20
Benedictus à Sancto Josepho:Sonata Terza in D minor, from Orpheus Elianus è Carmelo in orbem editus. Opus octavum a. 2. viol et basso viola cum basso continuoAllegro
Play Button   Track 21 Constantijn Huygens: Allemande, from Goess MS
Play Button   Track 22
Adriaen Valerius: Lachrimae Pavan, from Nederlandtsche gedenck-clanck
Play Button   Track 23
Jacob van Eyck: Lachrimae, from Der Fluyten Lust-hof
Play Button   Track 24
Emanuel Adriaenssen: Volte de France, from Pratum musicum longe amoenissimum
Play Button   Track 25
Jacob van Eyck / Emanuel Adriaenssen: Slaepen gaen (Allemande), from the Johann Thysius Lute Book