Johann Ludwig Krebs: Aria „Bist du noch fern“ Krebs-WV 153

Johann Ludwig Krebs: Aria „Bist du noch fern“ Krebs-WV 153

ISMN 979-0-700221-47-8
7,00 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Felix Friedrich (Hrsg.)

 

Für hohe Singstimme und Orgel

Johann Ludwig Krebs gilt heute als einer der bedeutendsten Schüler von Johann Sebastian Bach. Die als Einzelstück überlieferte Aria „Bist du noch fern“ existiert lediglich im autographen Notensatz, ohne unterlegten Text und ohne eine Namensangabe des Textdichters und des Komponisten. Hermann Zietz gelang es, als Schreiber des Manuskripts Johann Ludwig Krebs zu identifizieren, der dadurch gleichzeitig als Autor in Frage kommt. Verschiedentlich in diesem Kontext geäußerte Zweifel an der Echtheit der Aria konnten bisher weder entkräftet noch bewiesen werden. Offenbar war dieses Lied zur damaligen Zeit allgemein bekannt, so dass sich Johann Ludwig Krebs eine Wortunterlegung ersparen konnte. Für die vorliegende Edition bedurfte es deshalb einer umfangreichen Recherche, um diesen dreistrophigen Text aufzufinden. Die für Gesangsstimme und drei Begleitstimmen komponierte Aria liegt hier in einer Erstausgabe vor. Über die Art des Begleitinstruments gibt die Quelle keine Auskunft. Gemäß der Aufführungspraxis des 18. Jahrhunderts kommen dafür sowohl ein besaitetes Tasteninstrument als auch die Orgel bzw. ein Orgelpositiv in Frage. Eine Einspielung der Aria liegt im Rahmen der Gesamtaufnahme von Krebs’ Orgelwerken auf Vol. 5 (Katalognummer VKJK 0017) vor. Felix Friedrich begleitet die Sopranistin Susanne Scheinpflug an der Silbermann-Orgel der Kirche zu Frankenstein.

 

Broschur;
Format (BxH): 21,0 x 29,7 cm
Partitur: 4 Seiten

ISMN 979-0-700221-47-8