Johannes Geffert: Alpenfantasie

Johannes Geffert: Alpenfantasie

VKJK 0313
18,00 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alpenfantasie

Johannes Geffert an der Kuhn-Orgel der Hofkirche Luzern

Orgelmusik einmal anders und außergewöhnlich, so könnte man die CD „Alpenfantasie“ auch betiteln. Hervorgehoben in dieser Einspielung wird u.a. die große Tradition der Orgel als Sakralinstrument und die programmatische Musik für Orgel. Der Orgelvirtuose Joseph Georg Vogler, auch der „Vater aller Orgelgewitter“ genannt, war mit seiner tonmalerischen Darstellung von historischen Ereignissen und Naturschauspielen (Donnerwettern) Vorbild und Wegweiser für viele nachfolgende Komponisten und Organisten, ähnliche Musik zu komponieren oder zu improvisieren. Orgelwerke der heute nahezu unbekannten Komponisten wie Isaac Van Vleck Flagler und Chevalier Sigismund Neukomm sind ebenso zu hören wie Kompositionen von Franz Liszt und Sigfrid Karg-Elert. Mit der einzigartigen Regenmaschine, die im 19. Jahrhundert bei einer Erweiterung der aus dem 16. Jahrhundert stammenden Orgel in der Hofkirche Luzern eingebaut wurde, ist das zu hörende Instrument förmlich prädestiniert für die Wiedergabe solcher Werke.
Künstlerische Vielseitigkeit zeichnet den Organisten Johannes Geffert aus. Die Klarheit seines Orgelspiels verglich fono forum mit dem Spiel Glenn Goulds. Außerdem fand seine künstlerische Auseinandersetzung mit der Orgelmusik und mit Orgeltranskriptionen des 19. Jahrhunderts als Interpret sowie als Herausgeber besondere Beachtung. Mit dieser Veröffentlichung legt Geffert seine dritte Solo-CD bei querstand vor.
 
CD im Digipack
Booklet: Deutsch/Englisch
Bestell-Nr.: VKJK 0313

Trackliste/Hörbeispiele

 

Play Button Track 1 Isaac Van Vleck Flagler: Alpenfantasie mit Sturm
Play Button Track 2
Chevalier Sigismund Neukomm: Grand Dramatic Fantasia – Konzert am See, unterbrochen von einem Donnerwetter
Play Button Track 3 Franz Liszt: Legende I – Der heilige Franz von Assisi, den Vögeln predigend
Play Button Track 4 Franz Liszt: Valée d'Obermann
Play Button Track 5 Sigfrid Karg-Elert: Clair de Lune op. 72,2****