Koko Taylor

Koko Taylor

(geboren in Tokio, Japan)
Als Koko fünf Jahre alt wurde, bildete ihre Mutter mit ihren drei Töchtern ein Gesangsgruppe. Koko sang die Altstimme. Mit sechs Jahren begann sie in der Grundschule Blockflöte zu spielen und wirkte, seit sie zwölf Jahre alt war, an Konzerten mit. Nachdem Koko ihr Diplom in Blockflöte am Centre de Musique Ancienne in Genf unter Gabriel Garrido abgeschlossen hatte, führte ihre Liebe zur Musik der Renaissance sie mit dem Ensemble Daedalus, das mehrere CDs und Radioaufnahmen einspielte, nach Frankreich, Italien, Deutschland, Belgien und die Schweiz. Nach sieben Jahren verließ sie das Ensemble und spielt heute Tuba in der schweizerischen Volksmusikgruppe „La Brante“. 2003 gründete sie mit dem Schweizer Schlagzeuger Sylvain Fournier ein Duo um verschiedene Genre der Musik von Irak bis Japan dazustellen.
Sie unterrichtet Blockflöte am Conservatoire Populaire de Musique in Genf.