Han Myung Hee: „Über den Arirang-Hügel“. Ästhetische Betrachtungen zur traditionellen Musik Koreas

Han Myung Hee: „Über den Arirang-Hügel“. Ästhetische Betrachtungen zur traditionellen Musik Koreas

ISBN 978-3-95755-618-9n
24,80 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

 

Han Myung Hee: „Über den Arirang-Hügel“. Ästhetische Betrachtungen zur traditionellen Musik Koreas

Aus dem Koreanischen von Jan Henrik Dirks

Der Autor dieses Buches gilt in Korea als einer der erfahrensten und renommiertesten Experten auf dem Gebiet der traditionellen Musik. Sein Ziel ist es, den Lesern die traditionelle Musik Koreas in leicht verständlicher Form näherzubringen, nicht in rein musikalisch orientierter Analyse auf fachwissenschaftlicher Ebene, sondern unter Einbeziehung außermusikalischer Faktoren und kultureller Hintergründe.

In seinen Betrachtungen versucht er, die besonderen Eigenarten der traditionellen koreanischen Musik – insbesondere im Kontrast zur klassischen westlichen Musik – in ihrem kulturhistorischen Zusammenhang zu beleuchten und Erklärungen für die Herausbildung spezifischer Merkmale zu finden. Die Menschen im modernen Korea, denen die Klangwelt der alten koreanischen Musik mittlerweile fremd geworden ist, stehen in ganz ähnlicher Weise vor diesem Phänomen wie westliche Ausländer, die solche Musik zum ersten Mal erleben: vielleicht mit ratlosem Achselzucken angesichts der oft ungemein karg und schlicht wirkenden klanglichen Struktur, vielleicht aber auch mit einer gewissen Faszination ob der exotischen und archaischen Klänge, die da aus weiter Ferne und tiefster Vergangenheit zu uns herübergeweht kommen.

 
Erschienen im Verlag Klaus-Jürgen Kamprad in Zusammenarbeit mit Youlhwadang Publishers
Die Herausgabe dieses Buches wurde unterstützt vom Literature Translation Institute of Korea (LTI Korea).
Festeinband, zahlreiche Abbildungen, 160 Seiten
ISBN 978-3-95755-618-9
 
 

Inhalt:

Anmerkungen des Übersetzers

Vorwort

1. Eine ganze Kultur in einem Lied: das Arirang

2. Atem und Puls

3. Klang der Pflanzen und Klang des Metalls

4. Musik des Leerens und Musik des Füllens

5. Die Yin-Yang-Philosophie und die Anordnung der Instrumente

6. Die Fünf-Elemente-Lehre und die Pentatonik

7. Kontinuierliche Aufführung und die Mentalität des Dongyi-Volkes

8. Die Welt des Nonghyeon-Vibrato und die Stimmung der Mondnacht

9. Sijo: Musik, gestreichelt mit dem Kamm der Zeit

10. Gesangstechnik des Pansori und des Jeong-ga

11. Accelerando-Prinzip und Kontrast-Prinzip

12. Die Vorliebe für die Zahl Drei in der koreanischen Kultur

13. Nonharmonikale Musik und die Kultur des Linienhaften

14. Musik der formlosen Form und der offenen Struktur

15. Die vielfältige Bedeutung des Tones Hwangjong

16. Einige Kernkonzepte zum Verständnis der traditionellen koreanischen Musik