De Tempore

De Tempore

VKJK 0117
18,00 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

DE TEMPORE – Orgelwerke von Henning Frederichs

Ellen Beinert, Kirsten Schweimler, Helmut Fleinghaus, Tilmann Benfer, Johannes Geffert, Beate Rux-Voss, Almuth Reuther, Ruth Forsbach – Orgel

 

DE TEMPORE nennt man in der „Kirchensprache“ die zur jeweiligen Kirchen-Jahreszeit gehörenden Stücke: z.B. Lieder, Psalmen, Lesungen, aber auch die liturgischen Farben. So wird jedes Fest in besonderer und unverwechselbarer Weise geprägt: Weihnachten, Ostern, Pfingsten, die lange Trinitatiszeit (bis zu 27 Sonntage) und die Bußzeiten Advent und Passion.

DE TEMPORE – „über die Zeit“ könnte man auch übersetzen und ist damit schon nahe bei dem Komponisten Henning Frederichs (1936-2003), zu dessen 65. Geburtstag anno 2001 diese CD mit einer Auswahl seiner Orgelwerke entstanden ist. Das Phänomen ZEIT beschäftigt ihn sehr – ist doch die Musik mehr als andere Künste eng daran gebunden: ein Bild kann man zu jeder Zeit betrachten, als Ganzes und beliebig in Einzelheiten; ein Buch immer wieder zur Hand nehmen und das Lesen unterbrechen. Musik muß erklingen, aufgeführt werden, an einem bestimmten Ort, zu einer festgelegten Zeit. Sie ist nur in einer bestimmten Zeitachse hörbar (nicht etwa rückwärts oder in Ausschnitten) und hat ihre Zeit-Dauer.

Nur wenige können eine Partitur wirklich so lesen, daß die aufgeschriebenen Noten und Zeichen in ihnen erklingen, darum braucht Musik den Vermittler, den Interpreten, der zum Hörer die Brücke schlägt. Ein Musikstück enthält also die Zeit des Schöpfungsaktes durch den Komponisten, die Zeit der Arbeit für eine Interpretation durch den ausübenden Musiker und schließlich das immer wieder einmalige Ereignis der Aufführung, die sich identisch so nicht wiederholt (außer auf dieser CD z.B.!). Auch der Hörer, der gewissermaßen das letzte und entscheidende Glied dieser Kette ist, braucht seine persönliche Zeit zum Hören und Verstehen. Die Wiederholung zur Vertiefung dieses Vorgangs ist wichtig für das Vertrautwerden. In mangelnder Häufigkeit des Hörens zeitgenössischer Werke liegt wohl der Hauptgrund, daß sie nur von einer überschaubaren Zahl von Musikfreunden wirklich wahrgenommen wird.

Der Hörer ist eingeladen, auf dieser CD, die als kleine Ehrung für einen ernsthaften Musiker unserer ZEIT gedacht ist, einen Weg durch die ZEITEN eines Kirchenjahres mit Orgelwerken von ihm zu gehen, die zu verschiedenen ZEITEN seines Lebens entstanden sind.

Auch die Interpreten und Interpretinnen sind Menschen, die auf verschiedene Weise mit seinem Lebensweg verbunden sind: ehemalige Schülerinnen und Schüler, die nun "gestandene" Musiker/Innen sind, Kollegen und Kolleginnen, Freunde. Sie alle gratulieren Henning Frederichs zu seinem besonderen Geburtstag auf diese Weise.

CD im Jewelcase
Booklet: Deutsch
Bestell-Nr.: VKJK 0117

Trackliste/Hörbeispiele

      Henning Frederichs (1936-2003)  
Play Button   Track 1 Depraefugium a-Moll  
Play Button   Track 2 Gott, heilger Schöpfer aller Stern  
Play Button   Track 3 Fürwahr, er trug unsere Krankheit  
Play Button   Track 4 Choralpartita aus dem Oratorium „Petrus“  
Play Button   Track 5 Veni, creator, imple  
Play Button   Track 6 Ciaconia „Vater unser im Himmelreich“  
Play Button   Track 7 Partita „De profundis“  
Play Button   Track 8 Nachklänge