Juliane Laake: Viola Appassionata. Italienische Virtuosenmusik des 16./17. Jahrhunderts für Viola da gamba und Harfe

Juliane Laake: Viola Appassionata. Italienische Virtuosenmusik des 16./17. Jahrhunderts für Viola da gamba und Harfe

VKJK 1710
18,00 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Viola Appassionata
Italienische Virtuosenmusik des 16./17. Jahrhunderts für Viola da gamba und Harfe
Werke von Bernardo Pasquini, Girolamo Della Casa, Diego Ortiz, Andrea Falconieri, Girolamo Frescobaldi, Cipriano de Rore, Riccardo Rognoni, Adam Jarzebsky, Giovanni Trabaci und Giovanni Bassano
Juliane Laake; Ensemble Art d’Echo

Nichts hat Künstler aller Zeiten so sehr inspiriert und beflügelt wie die Liebe. Ob nun die Jungfrau Maria oder die Schöne aus der Nachbarschaft angebetet wurde, ob höllische Verzweiflung oder seligstes Glück – immer ist es die Liebe, die auch in der Musik die großartigsten Werke entstehen ließ.
Musikalischer Ausdruck dieser Hingabe war im Italien des 16. Jahrhunderts das Madrigal. Zum ersten Mal in der Musikgeschichte ging es darum, alle Geschehnisse und Emotionen einer Textvorlage direkt und plastisch in der Musik abzubilden. Kompositorische Muster bildeten sich heraus, ein als Madrigalismen bezeichneter Kanon stilistischer Mittel – auffällige rhythmische, harmonische, chromatische oder sonstwie ungewöhnliche Wendungen, die tonmalerisch den Text wiedergeben und erprobtermaßen bei den meisten Menschen die gleichen Assoziationen und Gefühle hervorrufen.
Grundsätzlich eine weltliche mehrstimmige Vokalgattung ohne formale Auflagen bis auf jene der größtmöglichen Expressivität (im Gegensatz zur streng zensierten Kirchenmusik dieser Zeit der katholischen Gegenreformation), bot das Madrigal den Renaissance-Komponisten viel kreativen Spielraum bei der Vertonung. Und so wurde denn die Gattung zum Prüfstein der Komponisten, einige wahrhafte Meisterwerke entstanden und inspirierten noch Jahrzehnte später zu nicht< minder großartigen Instrumentalbearbeitungen – diese stehen im Zentrum der vorliegenden neuen CD von Juliane Laake und ihrem Ensemble Art d’Echo, ihrer zweiten Aufnahme beim querstand-Label.

CD im Digipack
Booklet: Deutsch/Englisch
Bestell-Nr.: VKJK 1710

Trackliste/Hörbeispiele

Play Button   Track 1 Bernardo Pasquini: Follia (arr. Art d’Echo)
Play Button   Track 2 Girolamo Dalla Casa nach Cipriano de Rore: Qual è più grand’ o Amore
Play Button   Track 3 Diego Ortiz nach Jacques Arcadelt: O felici occhi miei
Play Button   Track 4
Andrea Falconieri: Canzone La Suave Melodia – Corrente
Play Button   Track 5 Girolamo Frescobaldi: Toccata
Play Button   Track 6 Girolamo Frescobaldi: Canzona I
Play Button   Track 7 Diego Ortiz: Recercada seconda
Play Button   Track 8 Cipriano de Rore: Ancor che col partire
Play Button   Track 9 Riccardo Rognoni nach Cipriano de Rore: Ancor che col partir
Play Button   Track 10 Diego Ortiz: Recercada terza
Play Button   Track 11 Adam Jarzebsky: Cantate Domino – Parte I
Play Button   Track 12 Adam Jarzebsky: Cantate Domino – Parte II
Play Button   Track 13 Girolamo Frescobaldi: Se l’aura spira
Play Button   Track 14 Andrea Falconieri: Brando dicho el Melo
Play Button   Track 15 Giovanni Trabaci: Ancidetemi pur
Play Button   Track 16 Giovanni Bassano nach Orlando di Lasso: Susanne ung jour
Play Button   Track 17 Adam Jarzebsky: Susanna Videns